Gartenhaus

Ein Gartenhaus (auch Laube) ist ein kleines Gebäude, welches man vor allem im Klein- oder Schrebergarten, auf größeren Grundstücken aber auch hinter dem eigentlichen Wohnhaus (als „Hinterhaus“) vorfinden kann. Als Aufenthaltsort für ein paar angenehme Freizeit-Stunden in der eigenen Grünanlage eignet sich ein Gartenhaus ebenso gut, wie für die Unterbringung der Gerätschaften, die für die Pflege des Gartens benötigt werden (Rasenmäher, etc.).
Blockbohlenhaus EcoBlockbohlenhaus Eco
Seine Größe ist laut den Baubestimmungen im Bundeskleingartengesetz auf 24m² einschließlich überdachten Vorbaus festgelegt und darf kein Dauerwohnsitz sein, weshalb die Gartenhäuser meist nicht an die Kanalisation (und manchmal auch nicht an das Gas- oder Stromnetz) angeschlossen sind.

Es gibt zwei grundlegende bauliche Stilrichtungen der Gartenhäuser: Massiv- und Holzbau. Beim Massivbau kann man nach bewährter Methode Stein auf Stein setzen oder komplette Massivbauteile aus Beton verwenden. Der Vorteil liegt hier in der Haltbarkeit. Ein Holzhaus hingegen ist schneller fertig gestellt und durch den Bezug aus dem Baumarkt oder einem Online-Shop oft weitaus preisgünstiger. Das angenehme Raumklima dieser Holzbauten sowie die Nähe zur Natur, die im Besonderen von diesem nachwachsenden Rohstoff vermittelt wird, erklärt, warum die Holzbauweise besonders beliebt ist. Qualitativ hochwertige Materialien und eine solide Verarbeitung ermöglichen eine lange Lebensdauer bei relativ geringem Wartungsaufwand.

Das Gartenhaus war auch schon früher sehr populär: Bereits Goethe und Schiller nutzten regelmäßig ihre „Sommerhäuser“, womit das Gartenhaus Geschichte schrieb.
In der DDR wurde das Gartenhaus oftmals zum Wochenendhaus umfunktioniert und als „Datsche“ bezeichnet (von russ. „Datscha“). Außerhalb der Stadt war sie die kostengünstige Alternative zur Urlaubsreise, die sich viele nicht leisten konnten.
Auch heute noch wird in vielen anderen Ländern (Tschechien, Polen, Russland…) gerne ein Gartenhaus genutzt. In Skandinavien sind bereits vor einigen Jahrzehnten aus (dann allerdings größeren) Holzhäusern ganze Ferienhaus-Gebiete als Touristen-Magnete entstanden und selbst in den USA erfreuen sich diese Erholungsdomizile wachsender Beliebtheit für das Wochenende.

Heute bietet ein Gartenhaus als sinnvolle Investition für alle Gartenbesitzer nicht nur naheliegende und kostengünstige Erholung im Grünen, sondern auch die Möglichkeit, die eigenen Ideen zu verwirklichen. Denken Sie an ein kleines Teehaus als Ort für Meditation oder als Treffpunkt für die nächste Feier im Grünen oder an ein wärmendes Saunabad im eigens dafür umgebauten Gartenhaus.

zur Liste der Anbieter